Menü
Menü

BASEN Fasten und Fastenwandern mit Gemüse-Suppen und Obst VEGAN

Basenfasten_.jpg
Basenfasten_.jpg

Die Basen-SUPPEN-Woche ist eine Ernährungsform zur Erleichterung der Verdauungsarbeit Ihres Körpers.

Fasten regeneriert, reguliert und stärkt das Immunsystem. 

Um das noch stärker zu unterstützen, sind bei uns mehrere Heilpflanzen involviert. Die Aloe Vera als Seife hat äußerliche desinfizierende Eingenschaften, die Aloe Vera als Getränk ist der Booster für die innere Anwendung im Darm direkt am Immunsystem. Unterstützt wird dies durch den Cistus Incanus Tee. Die Zistrose hat nachgewiesenermaßen antivirale, antibakterielle und antimkotische Sofortwirkung. Wer möchte, kann zusätzlich die Kapseln mit dem Extrakt der Zistrose einnehmen.
Empfehlenswert ist natürlich auch das Colostrum mit den natürlichen Immunglobulinen der Colestralmilch.
Wichtig ist in jedem Fall, daß die Übersäuerung aus dem Körper ausgeleitet wird. Basische Mineralien können hier effektiv das Paket ergänzen.


Ziel ist beim Basen-Fasten:

ein Säure-Basen-Ausgleich durch pflanzliche Kost und damit das Öffnen der Depots, in welchen der Körper die sauren Stoffwechsel-Endprodukte eingelagert hat.  
Wichtig ist der Verzicht auf Säure lockende oder Säure bildende Nahrungsmittel und sauer machende Lebensumstände.

Die Basen-Fasten-Mahlzeiten bestehen neben Aloe Vera und Wasser aus Kräutertees, aus Obstsaft, Gemüsesaft, Früchte-Frühstück und vor allem aus gekochten pürierten Gemüse-Suppen auch unter Verwendung von pflanzlichen Ölen. Alles VEGAN.

  • Das Programm schließt säurebildende Situationen aus.
  • Es kommen Pflanzenöle für die Zellregeneration mit zur Anwendung.
  • Basenfasten ist zu allen Terminen möglich.


>> Termine

 
 
FastenWan_.jpg
FastenWan_.jpg

Das Programm

  • geeignet für alle, die das erste Mal Fasten und für Fastenkenner

>> Programm


 
 
FastenMai50x50.jpg
FastenMai50x50.jpg

Preise

Preise >>
 
 
Fastensaft_.jpg
Fastensaft_.jpg

Der Unterschied zum Buchinger-Heilfasten

Das Basen-Fasten unterscheidet sich zum Buchinger-Heilfasten darin, dass Obst und dicke Suppen gegESSEN werden.

Der Entsäuerungs-, Entgiftungs- und Reinigungseffekt für den Körper ist beim Basenfasten anders als beim Buchinger-Heil-Fasten, wo mit Tee, Wasser und Gemüsebrühe die Systeme -vor allem der Darm- nur mit Flüssigleiten gespült werden.

Das heißt: 
der Darm wird durch Basen-Suppen-Fasten in seiner Arbeit entlastet, aber dennoch weiterhin gefordert, Nahrungsmittelbestandteile hineinzuschaffen. Leicht verdauliche Nahrungsmittel werden gegessen und können demzufolge leichter verarbeitet werden.

Aber: Jedes Mal, wenn feste Nahrung gegessen wird, wird der Fasten-Reinigungsprozess verlangsamt oder  unterbrochen. 

Vergleich: BrakeFast (engl.) = Frühstück  = Pause vom Fasten oder die nächtliche Fastenzeit abbrechen.

Basen-Ernährung eignet sich sehr gut als Entlastung vor dem Buchinger-Fasten und als Aufbaukost nach dem Buchinger-Fasten. Basen-Ernährung ist somit fortführende Basis für weitere 14 Tage zur Gewichtsreduktion und zur Ernährungsumstellung.

 
 
Obstfasten_Johan.jpg
Obstfasten_Johan.jpg
Obst.jpg
Obst.jpg
Kräuter.jpg
Kräuter.jpg
 
 
Hotline: +49 (0)35875 / 60 283