Wandern & Fasten

Fasten und Wandern ... Fastenwandern tut deinem Körper Gutes

FastenWeg_.jpg

Fasten und Wandern ergänzen sich. Wandern ist ein Symbol für unsere Lebensreise. Sich auf den Weg machen bringt Bewegung in den Körper und ermöglicht der Seele den Raum, sich zu erneuern. Die frische Luft umweht den Kopf und befreit den Geist und wer seine Gedanken frei lässt, wird von der freien Landschaft beflügelt.

Moderates Wandern beim Fasten ist ein bewußtes Bewegen, welches uns wieder einen standfesten Bezug zur Mutter Erde ermöglicht. Die Füße - unsere Wurzeln - bestehen, verstehen, überstehen, zertreten, begehen, stehen über dem, was uns ergangen ist, laufen davon oder hinterher, wieder- oder bekehrend bewegen wir uns und jeder begibt sich auf den Lauf seines neuen Weges.

 

"Je weiter der Blick, desto freier das Herz"

Fastenwandern_Schnee_.jpg

Das Gehen beeinflußt unser Denken und fördert unsere Kreativität. Mäßiges Bewegen an der frischen Luft schützt alle Systeme vor Überforderung. Das Fasten-Wandern schafft auf eine wundervolle Weise die Rückverbindung zur freien Natur.
Dem Verlangen nach Einfachheit, dem Reduzieren auf das Wesentliche und dem Wunsch nach einem natürlichen Leben genügen wir durch Fasten und Wandern, kommen dem Ziel der Ganzheitlichkeit endlich wieder nahe.

Wir können uns wieder besser orientieren, weil uns Wandern erdet.

Stille und schweigend gehen läßt dich ein Gefühl der Befreiung erleben.

 

Bring auf deinen Fasten-Wander-Wegen bezaubernd dein Leben wieder in Gang

walking4_beine.jpg